Hygiene-Schädlinge

Katzenfloh (Ctenocepalides felis)

Biologie:

Der Katzenfloh ist 1,5-3 mm lang. Er hat eine rotbraune bis braune Farbe und einen kurzen Kopf. Anzutreffen ist er, wie der Name schon sagt, in der Nähe oder direkt in Lagerstätten der Katzen auf. Jedoch kann er sich auch vorübergehend auf dem Menschen niederlassen. Der Katzenfloh zählt zu den am weitesten verbreiteten Flöhen.
 

Schaden:

Das recht winzige Tier kann mit seinen Stichen bei Katzen, aber auch bei Hunden und beim Menschen stark schmerzende Stiche verursachen. Während des Stiches saugt er sich mit Blut voll. Dabei sticht er oft mehrmals hintereinander, was zu einem Juckreiz führt, der oft tagelang andauert und Quaddeln und Papeln verursacht. Außerdem überträgt er Bandwürmer.

Wir sind nach dem Standard der Norm DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Mit einer Zertifizierung durch eine externe Prüfung nach der anspruchsvollen Industrienorm DIN EN ISO 9001 möchten wir Ihnen gleichbleibend hohe Qualität bieten.